Das Fahrende Volk
Der Erzähler

Uns ist in alten maeren wunders viel geseit...

Der Erzähler Marco Kirchner (Tierkreiszeichen Widder) erblickte am 11.04.1970 in der Stadt Gera im Osterland, pünktlich zum Mittagessen, um 12:00 Uhr das Licht der Welt. (Diese Angaben sind für die Freunde der Astrologie. Macht was daraus!)

Aufgewachsen am Fuß von Schloss Osterstein und den sagenumwobenen Zwergenhöhlen sowie den Geschichten und Sagen der Urgroßmutter (einer wahrhaft lebende Chronik), begann er seine Sammelleidenschaft von Sagen und Legenden bereits im Alter von zwölf Jahren, und beim sammeln blieb es nicht. Zum ersten Mal erzählte er im Alter von 16 Jahren am Lagerfeuer vor einem größeren Publikum, ohne zu ahnen, dass man damit auch sein tägliches Brot verdienen kann. Doch dies war die "kleine Bühne ohne Namen" eine moderne und provokante Form der Comedia dell' arte.

Marco Kirchner ist aber nicht nur ein Erzähler. Seine Leidenschaft für Geschichte, Volkskunde und Gartenkunst verband er in seinem Studium und als Gartenhistoriker und -denkmalpfleger ist er unter anderem seit 2002 als gartendenkmalpflegerischer Berater für die Veste Heldburg (dem zukünftigen Deutschen Burgenmuseum) tätig.

Als Gartenhistoriker und - denkmalpfleger stammen aus seiner Feder folgende Fachpublikationen:
" Der Jüdische Friedhof von Weimar" in DenkMal Grün (1998)
"Hans Schiller - Leben und Werk" (1999)
"Stadtgartendirektor Hans Schiller" in: Die Gartenkunst (2000)
"Die Gartenschau Grünen und Blühen 1951 in Fürth" (2001)
"Zauberpflanzen und ihre magische Geschichte" (2001)

2001 folgte Marco Kirchner schließlich seiner Berufung und begann seine Tätigkeit als professioneller Geschichtenerzähler. Um ständig der Leidenschaft des Geschichtenerzählens nachgehen zu können wurden von ihm im Jahr 2002 die "Nürnberger Geisterwege" mit verschiedenen Themen und Rundgängen nach dem Vorbild der englischen Ghost- und Storywalks ins Leben gerufen.
2004 gründete er schließlich die Nürnberger Geschichtenmanufaktur als Erzähltheater und Archiv seiner inzwischen auf über 40.000 volkskundliche Erzählungen angewachsenen Privatsammlung.

Belletristische Früchte dieser Artbeit sind bis jetzt die Hörbücher, e-books und Bücher:
"Nürnberger Sagen und Legenden" (2006)
"Sagenhaft! Geschichten aus Bamberg" (2007)
"Augsburger Sagen und Legenden (2010)